Das Erste zeigt Zweiteiler über Aenne Burda

05. décembre 2018

Am 5. und 12. Dezember strahlt Das Erste den zweiteilgen Fernsehfilm „Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau“ aus. Mehrere Szenen des Films wurden im Oktober 2017 von einem Filmteam von Polyphon Pictures im Auftrag des Südwestrundfunk (SWR) bei Druckhaus Kaufmann gedreht.

In den Fünfzigerjahren entwickelte Aenne Burda Mode für Frauen, die mit den Burda-Schnittmustern für jedermann erschwinglich wurde. Damit wurde Aenne Burda schon früh zu einer Ikone des Wirtschaftswunders in Deutschland und gleichzeitig eine sehr erfolgreiche Geschäftsfrau.

Druckhaus Kaufmann produziert für den Verlag Aenne Burda bis heute neben verschiedenen Zeitschriften auch die Schnittmuster und Rädelbogen, mit denen Aenne Burda damals die Modewelt in Deutschland revolutionierte. Bei den Dreharbeiten im letztem Jahr wurde deshalb der Druck von Schnittmustern gefilmt. Der Druckmaschine wurde mit Hilfe von zahlreichen Requisiten das Aussehen der Nachkriegsjahre verliehen.

Zum 9-köpfigen Filmteam gehörten Franziska Meletzky (Regie, 4. von links) sowie Bella Halben (Kamera, 3. von rechts). Auch zwei Mitarbeiter von Druckhaus Kaufmann waren dabei: Franz Schwarz (6. von links) und Martin Kalt (8. von links) unterstützten die Aufnahmen und sind im Film in historischer Kleidung inklusive der damals noch üblichen Krawatten zu sehen.